Der Rahmen

Die Elektromobilität in ihren verschiedenen Facetten erproben und sie in der Bevölkerung verankern - das ist das Anliegen der Initiative "Schaufenster Elektromobilität". Sie wurde von der Bundesregierung im Jahr 2012 ins Leben gerufen und bildet den Rahmen für die hier dargestellten E-Mobilitätsangebote.

Es bestehen vier Schaufenster in den Regionen Baden-Württemberg, Bayern-Sachsen, Berlin-Brandenburg und in Niedersachsen. Einen Überblick über alle Vorhaben erhalten Sie hier.

Allein in Niedersachen wiederum existieren rund 30 Projekte, die verschiedene Anwedungsfragen zur Elektromobiliät thematisieren, wie bspw. die Eignung und die Nutzung von Elektroautos als Flottenfahrzeuge im Gewerbe, in der ambulanten Pflege oder bei der Polizei. Diese Projekte werden koordiniert von der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg.

Dass Elektromobilität mehr als das Thema "E-Auto" und die Frage nach den 1 Million verkauften Vehikeln bis 2020 ausmacht, zeigt u.a. das Projekt "eRad in Freizeit und Tourismus" des niedersächsischen Schaufensters Elektromobilität. Seine Ziele und Projektpartner werden in diesem Menüpunkt vorgestellt ebenso wie weitere Akteure im Harz, die bei konkreten Fragestellungen zur Elektromobilität zur Verfügung stehen.